Wir befassen uns mit der Züchtung der farbigen Formen Boa constrictor imperator         
           wie albino, columbian motley, sunglow sind und wunderschönen Corallus canis und Morelia viridis.                                        
   
  Über Uns
  Unsere Züchtung
  Aufbau des Terrariums
  Angebot
  Kontakt

 

   Heutzutage haben wir in unserer Züchtung Boa constrictor.  Die Zuchtgruppe besteht aus 3 Weibchen und 2 Männchen und bewohnt unser größtes Terrarium. In Kürze wechseln sie jedoch in diesem Terrarium Boa albino aus. Diese Zuchtgruppe Boa albino besteht aus 4 Weibchen und 2 Männchen. Bezüglich der Züchtung der Boa unterscheiden sich die Ansichten von den Züchtern. Unseren Boas gelingt sehr gut, wenn sie zusammen in einem Terrarium gezüchtet sind. Auch haben wir die Erfahrung, dass wenn wir ihnen im Herbst die Temperatur für 2-4 Wochen abgekühlt, ist nicht zur Paarung gekommen.  Sobald ließen wir die Temperatur stabil das ganze Jahr lang, die Paarungen und die Aufzuchten sind regelmäßig. Also ich meine, dass trotzdem bei manchen Arten von Reptilien der Wechsel der Jahreszeiten nötig ist, um zu erfolgreicher Paarung kommt, bei Boas ist es individuell und nötig es zu versuchen.
 
  Agamas bärtigen (Pogona vitticeps) züchten wir zu Hause als Haustiere. Vor allem meine Freundin mag sie sehr. Es sind schöne und ruhige Eidechsen, die sie nie an Reiz verlieren. Wie vielleicht bei allen Agamas, so auch bei Agamas bärtigen ist sehr amüsant beobachten, wie sie untereinander unterschiedlich mit dem Kopf nicken zu kommunizieren. Manchmal ertappe ich mich, dass ich sie nachahme …  :-)))
 
   In der Vergangenheit züchteten wir Basilisken langbeinigen (Laemanctus longipes) in der Gruppe 2.3. Diese wunderschönen kleinen Eidechsen mögen hohe Luftfeuchte und dicht bewachsen Terrarium. Sie können aus der Schüssel nicht trinken, lecken die Wasser von den Blättern der Blumen und von den Wänden des  Terrariums. Darum befeuchteten wir ihnen 2x täglich. Wir haben ihnen tropisches Terrarium mit der Länge 120cm, der Weite 70cm und der Höhe 60cm eingerichtet,  was genügend schien. Diese Basilisken wachsen in die Länge circa 60cm, aber ¾ der Allgemeinlänge bildet der Schwanz. Das Terrarium bewohnten sie zusammen mit dem Paar Felzuma madagaskarischen, mit dem Paar Acanthosaura capra und mit dem Trio Geckos goldenen. Allgesamt schafften  sie das Terrarium schön von den Grille befreien. J Was macht es nicht durch einen Tag, schloss die Geckos in der Nacht. Diese Basilisken sind echt niedlich und anschmiegsam. Sehr schnell gewöhnten sie an die Menschen und immer, wenn ich meine Hand ins Terrarium gab, sprangen sie sofort an sie. Leider musste ich mit der Züchtung der Basilisken langbeinigen aufgrund des Zeitmangels beenden, weil man zu der Züchtung viel Zeit braucht. Wenn gelingt es mir den Job wechseln, bestimmt komme ich  zu der Züchtung zurück. Ich teile mich gern mit ihnen um ein paar Fotos.